Deine Karriere

In diesem Bereich geht es um alle Themen rund um:

mindHire Karrieretipps - Ein Überblick zu Jobmessen

Jährliche Messen

In vielen großen Städten Deutschlands finden regelmäßig Messen statt, die sich rund um das Thema Job drehen. Dabei gibt es allgemeine Jobmessen, an denen verschiedenste Branchen vertreten sind, aber auch Themen- oder Branchenbezogene Messen sind keine Seltenheit. Hier liegt der Fokus auf den Karrieremessen Berlins.

Die Jobmesse Deutschland...

... gibt es jedes Jahr in 17 (bald mehr) deutschen Städten und versucht die ganze Spannungsbreite an Interessenten zu erfüllen. Hier findest Du Angebote für Praktika, Fixstellen, Trainings, Jobcoachings, Ausbildungsplätze, Studienlehrgänge, Weiterbildung und und und. War dennoch kein Job für Dich dabei, bist Du wenigstens ein paar Kulis und Zeitungsabos reicher. Die Aufmachungen der Stände werden teilweise immer aufwändiger, um auch als Unternehmen aus der Masse zu stechen.

Nacht der Unternehmen und bonding Firmenkontaktemessen...

... sind ähnliche Messen, an denen man mit Recruitern Kontakte knüpfen und Unternehmen kennenlernen kann. Auf diesen Messen gibt es auch oft einen Bewerbungsmappencheck, um Deine Bewerbungsmappe zu optimieren.

Recruiting Days Europe...

... ist eine interessante Veranstaltung für jene, die sich einen Arbeitsplatz in ganz Europa vorstellen können. Mit Podiumsdiskussionen, Vorträgen und Firmen-Speed-Datings wird man hier definitiv schlauer.

Connecticum – Die Messe für Studenten und Absolventen...

findet am alten Flughafen Tempelhof in Berlin statt. Als eine der Größten gibt es vielerlei Angebote für Studierende und Studienabgänger.

Gerade die Messe „Missing Link“...

...versucht Universitäten und Hochschulen mit Unternehmen zu verbinden, was durch die Vielzahl der Studiengänge immer schwieriger wird.

Stuzubi...

... bietet noch spezieller für Studierende und Azubis Ausbildungs- und Arbeitsplätze an.

JURAcon...

... hat den Focus auf Rechtswissenschaftler, und die

T5 Jobmesse

auf Medizintechnik, Life Science, Pharmazie, Biotechnologie, Chemie und Umwelttechnologie und neuen Führungskräften.

Einstieg

In Berlin kommen aber auch Abiturienten nicht zu kurz. Das typische Fragezeichen auf dem Kopf jedes zweiten Abiturenten oder Oberstufenschülers mit „was soll ich nach dem Abi machen“ nahm sich die Abiturienten-Messe an und an die 300 Aussteller nationaler und internationaler Unternehmen und Ausbildungsstätten zeigen Dir, dass Dir die Welt offen steht.

Als spezialisierte Messe muss die außergewöhnliche Milkmesse genannt werden. Diese steht im Zeichen der Diversität und Gleichberechtigung und ist für Homo- wie auch Heterosexuelle wie für Firmen, denen Diversity ein großes Anliegen ist.

Vorbereitung

Es nützt heute nicht mehr viel, mit 20 gedruckten Lebensläufen auf den Messen herumzulaufen, die meisten Unternehmer wollen sie per Mail zugeschickt bekommen, da ersparst Du Dir auch die Kopierkosten. Vielleicht zur Sicherheit 1-2 Lebensläufe dabei zu haben kann jedoch nicht schaden. Vor allem, wenn man einen Bewerbungsmappencheck vor Ort vornehmen möchte. Die Karrieremessen sind dazu da, wichtige Kontakte für Dein (zukünftiges) Berufsleben zu sammeln und sich vorerst ungezwungen mit einem HR-Manager einer Firma zu unterhalten. Vielleicht bist dann gerade Du dem Personalverantwortlichen im Gedächtnis geblieben und er erkennt Dich dann anhand des Bewerbungsfotos wieder. Wenn nicht: Es reden Hunderte von Menschen mit einem HR-Manager während der Messezeit, da ist es nicht einfach, Bewerber im Gedächtnis zu behalten. Ein bisschen Small-Talk oder ihn direkt auf einen bestimmten Job bzw. freie Stellen anzusprechen ist niemals verkehrt.

Wie kleide ich mich für die Messe

Man sieht an Deiner Kleidung Deine Intentionen für die Messe. Kleidest Du Dich eher leger, wird ein Personalbediensteter vermuten, Du informierst Dich nur und bist vielleicht gar nicht ernsthaft an einer Stelle interessiert. Kleidest Du Dich wie zu einem Bewerbungsgespräch, ist die Sache klar: Du willst einen Job! Und diesen Eindruck wirst Du hinterlassen, ob es Dir wichtig ist, oder nicht, auf der Messe eine Jobmöglichkeit an Land zu ziehen. Elegant und schön gekleidet in unauffälligen und zurückhaltenden Farben, mit Hemd oder Bluse, mit Sakko oder Blazer ist hierbei mit „bewerbungsgesprächskonform“ gemeint. Messen eignen sich gut, um sich einen kleinen Vorsprung zu verschaffen, Einblick in die Firma und deren Menschen zu bekommen und ohne der förmlichen Bewerbungsgesprächsituation die Zuständigen einer Firma kennenzulernen.