mindHire Jobmatching - der Weg zu passenden Jobs

mindHire möchte den Prozess des Jobfindens einfacher gestalten und Dir passende Jobs vorschlagen, ohne dass Du die diversen Jobbörsen und Metasuchmaschinen durchforsten musst. Dazu verwenden wir einen Jobmatching Algorithmus.

Warum nutzt mindHire das Jobmatching?

Einen Job zu finden, ist keine leichte Aufgabe. Zumal das Angebot im Internet überwältigend groß ist. Diverse Stellenbörsen, Suchmaschinen und Vermittler bieten hundert tausende Jobs. Sich durch dieses Angebot zu wühlen und Jobs herauszufiltern, ist zeitaufwändig und wird sicher nicht jedem Spass machen.

Auf der anderen Seite haben die Personalverantwortlichen ein ähnliches Problem. Entweder sie werden überflutet von Bewerbungen und müssen nun die geeigneten Bewerber herausfiltern oder ihre Anzeige wurde nicht von den richtigen Kandidaten gelesen und sie erhalten gar keine Bewerbung. Der erste Fall bedeutet viel Zeitaufwand, der zweite eher Frustration.

Die stupide Arbeit des Vergleichens und Filterns wird mittlerweile in vielen Fällen an Systeme mit intelligenten Algorithmen erledigt. In der Welt des Recruitings und Job Findens ist dies jedoch noch nicht der Fall. Klar gibt es Filter, die jeder manuell setzen kann – Arbeitsort, Reisebereitschaft, Branche, Berufsbezeichnung und in manchen Fällen sogar Skills – aber ein echtes Matching und Sortieren der Jobs oder auch der Bewerber nach Passgenauigkeit wird nicht geboten.

Darum haben wir bei mindHire einen Ansatz gewählt, bei dem zwischen dem Job und dem Kandidaten ein intelligenter Matching Algorithmus steht, der beide Seiten vollautomatisch miteinander vergleicht und die Passgenauigkeit ausgibt. Nach dieser Passgenauigkeit werden dann die Jobs gefiltert.

Filtern durch Jobmatching

Warum sollte ein Job zu Dir passen?

Zuallererst ist zu klären, was diese Passung eigentlich bedeutet. Hier geht es nicht allein darum, dass Du in der Lage bist, einen Job aufgrund Deiner Fertigkeiten zu machen, sondern es geht vielmehr darum, ob Du Dich in dem Job auch wohl fühlst. Dazu gehören mehrere Faktoren:

  • Passt das Anforderungslevel zu Deinen Fertigkeiten?
  • Passen die Anforderungen zu Deiner Persönlichkeit / Deinen Softskills?
  • Passt das Jobangebot zu Deinen Vorstellungen von einem Job, in dem Du Dich wohl fühlst?
  • Passt Du in das Team und in das Unternehmen?

Üblicherweise werden neue Mitarbeiter aufgrund Ihrer Fertigkeiten eingestellt – sie können programmieren also passen Sie in die Softwareabteilung, sie können verkaufen, also stellt das Unternehmen sie als Vertriebler ein. Jedoch wird meist nicht hinterfragt, wie gut diese Fertigkeiten zu den Anforderungen passen und wie stark die persönliche Motivation ist, in diesem Job zu arbeiten. Letzteres hängt z.B. auch stark davon ab, welcher Persönlichkeitstyp jemand ist und ob die Arbeit, die er tagtäglich verrichtet, diesem Typ liegt. Ein sozial und emotional veranlagter Typ kann vielleicht auch gut mit Zahlen umgehen - als Controller, der den ganzen Tag nur Zahlen kontrolliert, wird er mit Sicherheit nicht glücklich. Er wird seine Motivation in diesem Job verlieren.

In den häufigsten Fällen wird ein Mitarbeiter nicht wegen fehlender Skills das Unternehmen verlassen oder verlassen müssen, sondern, weil er nicht mehr motiviert ist.

FLOW

Im Zusammenhang mit Motivation im Job wird in der wissenschaftlichen Literatur oft der Begriff FLOW gebraucht. Flow entsteht, wenn Skills und Interessen eines Mitarbeiters optimal zu den Anforderungen des Jobs und der Umwelt passen und bedeutet den Zustand der höchsten Motivation. Du hast das sicher schon einmal erlebt, dass eine Aufgabe leicht von der Hand ging, die Zeit verfliegt, Du einen „Tunnelblick“ für diese Aufgabe entwickelt und sich ein Glücks- und Zufriedenheitsgefühl einstellt.

Dieser Zustand des FLOW ist ein relativ enger Korridor, in dem alles in einer Art Balance ist.

FLOW

Wenn der Job nicht passt, drohen Burnout oder innere Kündigung

Wenn Du Dich vom Korridor des FLOW entfernst, bedeutet das, dass Du Dich aus Deinem Wohlfühlsektor entfernst. Das allein ist erstmal kein Problem – solange Du Dich nicht zu lange zu weit entfernst. Wer in einer permanenten Überforderung oder in einem permanenten Risiko lebt, erlebt negativen Stress und daraus kann der in der heutigen Zeit sehr verbreitete BurnOut entstehen.

Aber auch die Entfernung zur anderen Seite birgt Gefahren. Bei ständiger Unterforderung entsteht Langeweile. Der Drang, vorwärts zu kommen steckt in jedem von uns. Die Unterforderung und das Verhindern von Entwicklung führt ebenfalls zur Unzufriedenheit im Job. Und Unzufriedenheit führt neben anderen Faktoren im Extremfall zur sogenannten inneren Kündigung, die laut diversen Studien z.B. von Gallup immerhin jeder 5. Mitarbeiter beschlossen hat.

Es sollte also sowohl für Dich als auch für das Unternehmen, in dem Du arbeitest wichtig sein, dass Du Dich auch mit Deinem Job identifizieren kannst, dass die Passung zum Job stimmt, dass Du im günstigsten Fall oft das Gefühl des FLOW hast.

Person-Job-Passung

Diese sogenannte Person-Job-Passung oder auch Person-Job-Fit sollte schon bei der Einstellung eines Bewerbers gelten und noch besser, sollte niemand Zeit darauf verschwenden, sich auf einen Job zu bewerben, der überhaupt nicht passt.

Wie funktioniert das mindHire Jobmatching?

Jobmatching

Das Matching beruht auf den drei Säulen Skills (Fertigkeiten), Persönlichkeit und Rahmenbedingungen (im Falle des Kandidaten die Jobwünsche). Dies drei Komponenten werden im Rahmen der Profilierung von mindHire erfasst. Und zwar auf beiden Seiten. Die Unternehmen, die mindHire nutzen, um neue Mitarbeiter zu finden, geben nicht nur die Standard-Stellenbeschreibung ein, sondern beschreiben auch, welche Skills sie in welcher Qualität sie benötigen und welchen Persönlichkeitstyp sie suchen.

Skills

Bei der Beschreibung Deiner Fertigkeiten gehen wir darauf ein, ob Du diese zum einen gut oder besonders gut kannst und zum anderen auch, ob Du diese gern in Deinem neuen Job machen möchtest. So gibt es für Dich auch die Möglichkeit, Skills anzugeben, die Du bisher vielleicht noch nicht kannst, jedoch gern erlernen möchtest. Eine Skillontologie und die verschiedenen Einstufungen ermöglichen ein genaues Matching Deiner Skills auf die Anforderungen des Jobs.

Persönlichkeit

Bei unserem Persönlichkeitestest handelt es sich um einen sogenannten berufsbezogenen Persönlichkeitstest. Er ist abgeleitet vom BIP - dem Bochumer Inventar zur berufsbezogenen Persönlichkeit. Dieser Test erfasst berufsrelevante Persönlichkeitsmerkmale und deren Ausprägung und vergleicht sie im Matching mit den Anforderungen, die der Personalverantwortliche für den Job erstellt hat. Dabei wird er vom System unterstützt, welches anhand vieler eingegebener Jobs und Persönlichkeiten Vorschläge zu bestimmten Berufen und Berufsgruppen macht. So lernt das System, welche Persönlichkeiten am häufigsten mit welchen Berufen korrelieren und kann so gezielt Vorschläge unterbreiten.

Unseren Persönlichkeitstest kannst Du hier ausprobieren.

Rahmenbedingungen

Die Rahmenbedingungen sind ebenfalls ein wichtiger Bestandteil des Matchings. Sie helfen, durch Filter die Jobs anhand harter Kriterien einzugrenzen, z.B. beim Arbeitsort, dem Wunsch nach Personalverantwortung oder dem Gehalt. Letzteres wird von den Firmen ungern offen gelegt, für das Matching kann es aber dennoch verwendet werden und zu einem harten Kriterium werden, welches Jobs stark abwertet, die zu weit von Deinen Gehaltsvorstellungen entfernt liegen.

Das Matching-Ergebnis

Als Ergebnis wird eine Liste angezeigt, die die Jobs in einem Ranking sortiert. Somit siehst Du auf einen Blick, welche Jobs am besten zu Dir passen. Wir haben bewusst darauf verzichtet, Jobs ganz auszublenden, das heißt, dass Du Dir dennoch alle Jobs anschauen kannst, so wie auf anderen Suchmaschinen auch. Dir geht somit kein Job verloren. Der Algorithmus wird ständig verbessert - so, wie auch die verwendete Skill- und Berufsontologien. Somit werden auch die Ergebnisse immer besser und die Chance, dass Dein persönlicher Traumjob auf Platz 1 der Liste steht, immer größer.

Erstelle ein Profil und teste unser Jobmatching - vielleicht ist Dein Traumjob schon dabei. Auf alle Jobs, die von Unternehmen direkt bei uns nach dem mindHire Prinzip eingestellt werden, kannst Du Dich mit einem Klick direkt mit Deinem Profil bewerben. Bei allen anderen Jobs unterstützen wir Dich gern - z.B. mit unserem kostenlosen Lebenslaufgenerator, der aus dem Profil ein PDF Dokument zum Versenden macht.

Profil erstellen und Jobmatching nutzen
×

Jetzt ganz einfach passende Jobs finden


Wenn Du Dich mit XING oder Facebook anmeldest, akzeptierst Du unsere Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen.