Nutzungsbedingungen

Als PDF herunterladen

Präambel

mindHire handelt zum Wohle seiner Nutzer. Jedes mindHire-Mitglied kann die Freigabe und Sichtbarkeit seiner Daten einstellen und auch vollständig verhindern. mindHire verpflichtet sich, für den bestmöglichen Schutz und die Sicherheit der Nutzerdaten Sorge zu tragen.

mindHire ist kostenlos für Stellensuchende.

1. Nutzungsbedingungen von mindHire für Stellensuchende

Diese Nutzungsbedingungen (Stand Oktober 2013) gelten für alle registrierten Stellensuchenden der von der CubeCareer GmbH, Kurfürstendamm 212 in 10719 Berlin unter dem Namen „mindHire“ und den Domains „www.mindhire.com“ und „www.mindhire.de“ betriebenen Plattform. Weitere Kontaktdaten, die Handelsregisterdaten und der Name einer vertretungsberechtigten Person der CubeCareer GmbH können dem Impressum von mindHire entnommen werden.

2. Inhalt des Onlineangebotes

mindHire übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen mindHire, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens mindHire kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. mindHire behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

3. Geltungsbereich

3.1. mindHire bietet dem registrierten Stellensuchenden (Nutzer, mindHire-Mitglied) eine Plattform zur Vermittlung von Stellengesuchen und Stellenangeboten. Dabei bezeichnet mindHire den vertragsgegenständlichen Dienst und/oder auch die Plattform, welche für mindHire-Mitglieder vollumfänglich kostenlos ist. Die Registrierung als mindHire-Mitglied dient der Stellenvermittlung, weshalb mindHire personenbezogene Daten, Eigenschaften und Wünsche erfasst, speichert und diese mit den vorhandenen Stellenangeboten über ein eigens entwickeltes Matchingverfahren vergleicht.

3.2. Mit der Registrierung bei mindHire akzeptiert der Nutzer die nachfolgenden Nutzungsbedingungen für die Nutzung von mindHire, insbesondere das Erstellen eines Mitglied-Profiles, die Nutzung des Matchingverfahrens sowie die Kontaktaufnahme zu/von registrierten Unternehmen (mindHire-Unternehmen) über die Plattform.

3.3. Diese Nutzungsbedingungen können jederzeit, auch nach Vertragsschluss, unter dem Link „Nutzungsbedingungen“ auf der mindHire-Webseite aufgerufen, ausgedruckt sowie heruntergeladen bzw. gespeichert werden.

4. Vertragsgegenstand

4.1. Vertragsgegenstand ist die unentgeltliche Zurverfügungstellung einer Online-Plattform zur Stellenvermittlung mittels eines Matchingverfahrens von Stellenangeboten und Stellengesuchen. mindHire-Mitglieder können im Rahmen ihres Nutzerprofils unentgeltlich ein Bewerberprofil anlegen, die Fragen zu ihrem Stellengesuch für das Matching beantworten und zu passenden mindHire-Unternehmen unentgeltlich Kontakt aufnehmen.

4.2. Der Nutzer erkennt an, dass eine hundertprozentige Verfügbarkeit der mindHire-Plattform technisch nicht zu realisieren ist. mindHire bemüht sich jedoch, das Onlineangebot möglichst konstant verfügbar zu halten. Insbesondere Wartungs-, Sicherheits- oder Kapazitätsbelange sowie Ereignisse, die nicht im Machtbereich von mindHire liegen, können zu kurzzeitigen Störungen oder zur vorübergehenden Einstellung des Dienstes der mindHire-Plattform führen.

4.3. Nutzerprofil (Registrierung)

4.3.1. Bevor Nutzer die Dienste von mindHire nutzen können, müssen diese sich auf der Plattform registrieren und dadurch ein Nutzerprofil anlegen. Mit der Registrierung bestätigen Nutzer, dass sie zum Zeitpunkt der Registrierung voll geschäftsfähig sind und das 18. Lebensjahr vollendet haben. Nutzer dürfen sich nur einmal registrieren und nur ein Nutzerprofil unterhalten.

4.3.2. Die angegebenen Daten müssen wahr, vollständig und dürfen nicht irreführend sein. Alle eintretenden Änderungen der Daten müssen vom Nutzer in seinem persönlichen Profil stets aktuell gehalten werden, um für sich selbst und mindHire eine bestmögliche Performance zu gewährleisten. Als Profilname ist ausschließlich der vollständige Vor- und Nachname des Nutzers zulässig, Pseudonyme, Abkürzungen oder Künstlernamen sind nicht erlaubt.

4.3.3. Der Nutzer darf nur solche Profilfotos auf der mindHire-Plattform verwenden, auf denen er eindeutig identifizierbar ist. Er versichert, dass die Rechte zur Nutzung des jeweiligen Fotos bei ihm liegen und stimmt der öffentlichen Wiedergabe auf der mindHire-Plattform ausdrücklich zu. Die Übermittlung von Fotos oder Abbildungen anderer oder nicht existierender Personen oder anderer Wesen (Tiere, etc.) ist nicht gestattet.

4.3.4. mindHire behält sich vor für die Angaben des Nutzers, jederzeit und nach eigenem Ermessen einen Nachweis, in Form von amtlichen Papieren, von dem Nutzer zu verlangen. Übermittelt der Nutzer die angeforderten Nachweise nicht innerhalb einer Frist von zwei (2) Wochen nach Erhalt der Aufforderung, kann mindHire jederzeit das zugehörige Nutzerprofil sperren. Ferner kann mindHire die Zulassung des Nutzers zur Plattform ohne Angabe von Gründen, insbesondere jedoch wegen falscher Angaben bei der Anmeldung und Missbrauch der Plattform, jederzeit fristlos widerrufen. Es besteht kein Anspruch auf die Nutzung von mindHire.

4.3.5. Bei der Registrierung wählt der Nutzer ein Passwort und verpflichtet sich dieses geheim zu halten. mindHire wird das Passwort nicht an Dritte weitergeben und zu keinem Zeitpunkt (nach dem Login) nach dem Passwort fragen. Das Passwort kann jederzeit geändert oder bei Verlust neu angefordert werden.

4.3.6. Durch den Abschluss des Registrierungsprozesses geben Nutzer ein Angebot zum Abschluss des Vertrages über die Nutzung der Dienste von mindHire ab. mindHire nimmt dieses Angebot durch Freischaltung des Nutzerprofils an. Durch diese Annahme kommt der Vertrag zwischen dem Nutzer und mindHire zu Stande. Eine Bestätigung zum Abschluss des Registrierungsprozesses erhält der Nutzer an seine im Nutzerprofil hinterlegte E-Mail Adresse.

5. Anzeigen und Bewerbungen

Lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung sorgfältig durch, bevor Sie Ihre persönlichen Daten offen legen. Beachten Sie bitte bei Freigabe Ihrer persönlichen Daten an Dritte, dass wir für die Behandlung der Daten durch solche Dritte nicht verantwortlich sind.

Wir empfehlen Ihnen, keine persönlichen Daten an eine private eMail-Adresse senden – mindHire kann die Echtheit von eMail-Adresse außerhalb der Plattform nicht gewährleisten. Wir raten Ihnen auch, bestimmte sensible Daten nicht an Recruiter weiterzugeben, selbst wenn diese das verlangen. Solche sensiblen Daten sind beispielsweise Personalausweisnummer, Sozialversicherungsnummer, Kreditkartennummer oder Bankverbindungen.

6. Urheber- und Kennzeichenrecht

mindHire ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, von mindHire selbst erstellte Objekte bleibt allein bei mindHire. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung von mindHire nicht gestattet.

7. Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Links"), die außerhalb des Verantwortungsbereichs von mindHire liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem mindHire von den Inhalten Kenntnis hat und mindHire technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. mindHire erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der gelinkten/verknüpften Seiten hat mindHire keinerlei Einfluss. Deshalb distanziert sich mindHire hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten/verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in von mindHire eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

8. Nutzung der Plattform

8.1. Die Nutzung der mindHire-Plattform nebst Erstellen eines Nutzerprofils und die Kontaktaufnahme zu mindHire-Unternehmen oder anderen mindHire-Mitgliedern sind unbefristet und vollumfänglich kostenlos.

8.2. mindHire bietet seinen Nutzern die Möglichkeit zur Anlage eines detaillierten Bewerberprofils. Zudem können mindHire-Mitglieder an dem von mindHire eigens entwickelten Matchingverfahren teilnehmen, und so ein eigenes Persönlichkeitsprofil erhalten. Das mindHire-Mitglied beantwortet hierzu Fragen zu seinen Anforderungen an sein Stellengesuch sowie zu persönlichen Wünschen. Die Beantwortung dieser Fragen ist für ein generelles Matching zwingend erforderlich. Die generierten Ergebnisse werden dann im Rahmen des Matchingverfahrens mit Stellenprofilen der mindHire-Unternehmen verglichen und es werden dem mindHire-Mitglied automatisiert Vorschläge zu passenden Stellenanbietern unterbreitet. Durch das Matching wird die relative Übereinstimmung des Nutzerprofils zu verfügbaren Stellenangeboten auf der mindHire-Plattform ermittelt, so dass auch bei Abweichungen Vorschläge gemacht werden können. Das mindHire-Mitglied kann die Stellenprofile der mindHire-Unternehmen einsehen und sich über die Plattform pro aktiv darauf bewerben oder im Falle der Kontaktaufnahme durch ein mindHire-Unternehmen, seinen Kontakt freigeben. Solange eine Kontaktfreigabe durch das mindHire-Mitglied nicht erfolgt ist, kann das mindHire-Unternehmen lediglich um diese Freigabe bitten, eine Kontaktaufnahme darüber hinaus ist erst nach Freigabe möglich. Bis dahin kann das mindHire-Unternehmen lediglich das anonymisierte Nutzerprofil ohne Profilbild einsehen.

8.3. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie uns keine Dateianhänge mit Viren oder Würmern zusenden. Persönliche Daten, die Sie an mindHire übermitteln, sollten Folgendes nicht enthalten:

• Informationen über Krankheiten

• Informationen über eine Schwangerschaft

• Informationen über ethnische Herkunft, politische, religiöse oder philosophische Überzeugungen, Gewerkschaftszugehörigkeit, Gesundheit und sexuelle Ausrichtung.

• Diffamierende oder entwürdigende Informationen

• Informationen, die in keinem konkreten Zusammenhang mit dem Anforderungsprofil der Stellenangebote stehen

8.4. mindHire wird seine Mitglieder regelmäßig über Neuigkeiten oder passende Jobangebote per E-Mail informieren. Mitglieder haben die Möglichkeit, dies in den Benachrichtigungseinstellungen ihres Profiles anzupassen.

8.5. Der Nutzer verpflichtet sich bei der Nutzung der Inhalte und Dienste auf der mindHire-Plattform die anwendbaren Gesetze sowie alle Rechte Dritter zu beachten. Insbesondere nachstehende Handlungen sind untersagt:

8.5.1. Es ist untersagt beleidigende oder verleumderische Inhalte zu verwenden, unabhängig davon, ob diese Inhalte andere Nutzer, Mitarbeiter oder Unternehmen der mindHire-Plattform oder andere Personen betreffen.

8.5.2. Anzügliche oder sexuell geprägte Kommunikation (explizit oder implizit) ist ausdrücklich verboten.

8.5.3. Es ist insbesondere untersagt pornographische, Gewalt verherrlichende oder gegen Jugendschutzgesetze verstoßende Inhalte zu verwenden oder derartige Produkte zu bewerben, anzubieten oder zu vertreiben.

8.5.4. Ferner ist es nicht zulässig andere Nutzer unzumutbar (insbesondere durch Spam) zu belästigen (vergleiche § 7 Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb, UWG).

8.5.5. Jegliche durch das Urheber-, Marken-, Patent-, Geschmacksmuster-oder Gebrauchsmusterrecht geschützte Inhalte oder gesetzlich geschützte Waren oder Dienstleistungen dürfen nicht beworben, angeboten oder vertrieben werden.

8.5.6. Es ist verboten wettbewerbswidrige Handlungen vorzunehmen oder zu fördern, einschließlich progressiver Kundenwerbung (wie Ketten-, Schiebe-oder Pyramidensysteme) sowie die Durchführung, Bewerbung und Förderung von Struktur-Vertriebsmaßnahmen (wie Multi-Level-Marketing oder Multi-Level-Network-Marketing).

8.5.7. Die Verwendung von Mechanismen, Software oder Scripts in Verbindung mit der Nutzung der mindHire-Plattform ist unzulässig. Davon ausgenommen sind jedoch Schnittstellen oder Software, die von der mindHire-Plattform für die angebotenen Dienste zur Verfügung gestellt werden. Das Blockieren, Modifizieren, Überschreiben, Kopieren ist ebenso nicht zulässig.

8.5.8. Insbesondere die Nutzung bzw. das Kopieren durch „Robot/Crawler“-Suchmaschinentechnologien ist unzulässig.

8.5.9. Ferner ist die Verbreitung und öffentliche Wiedergabe von Inhalten der mindHire-Plattform oder von anderen Nutzern nicht erlaubt, ebenso jegliche Handlung, die geeignet ist, die Funktionalität der mindHire-Plattforminfrastruktur zu beeinträchtigen oder diese insbesondere übermäßig zu belasten.

8.5.10. Bitte nehmen Sie auch Rücksicht auf die Datenschutzbedürfnisse anderer. Veröffentlichen Sie keinesfalls schutzwürdige Daten von anderen Personen.

8.6. mindHire ist berechtigt, sämtliche Inhalte auch ohne Vorankündigung zu entfernen, wenn und soweit sich konkrete Anhaltspunkte dafür ergeben, dass durch die Veröffentlichung auf der Plattform gegen gesetzliche Vorschriften, die guten Sitten und/oder gegen Rechte Dritter verstoßen wird. Darüber hinaus ist mindHire berechtigt, den Nutzer temporär oder vollständig zu sperren oder von der Nutzung der Plattform auszuschließen.

8.7. Soweit Nutzer eine gesetzes- oder vertragswidrige Nutzung der mindHire-Plattform bemerken, muss diese per E-Mail oder über das Kontaktformular den mindHire-Betreibern gemeldet werden.

8.8. Nutzer verpflichten sich, auf Nachfrage von mindHire wahrheitsgemäß über ihren Bewerbungsvorgang Auskunft zu erteilen - vor allem über erfolgreiche und erfolglose Vermittlungen.

9. Haftungsfreistellung

9.1. Der Nutzer stellt mindHire von sämtlichen Ansprüchen, einschließlich Schadensersatzansprüchen, frei, die Mitglieder der mindHire-Plattform oder sonstige Dritte gegen mindHire wegen einer Verletzung ihrer Rechte durch die vom Nutzer auf der mindHire-Plattform veröffentlichten Inhalte geltend machen. Ferner übernimmt der Nutzer alle entstehenden Kosten, die mindHire aufgrund einer Verletzung von Rechten Dritter entstehenden werden, einschließlich der für die Rechtsverteidigung. Alle weitergehenden Rechte sowie Schadensersatzansprüche von mindHire bleiben unberührt. Der Nutzer hat das Recht nachzuweisen, dass mindHire tatsächlich geringere Kosten entstanden sind.

9.2. Werden durch den Nutzer oder dessen Nutzung von mindHire die Rechte Dritter verletzt werden, verpflichtet er sich die vertragswidrige und/oder gesetzwidrige Nutzung umgehend, spätestens jedoch nach Aufforderung durch mindHire sofort ein zu stellen. Ferner verpflichtet er sich, mindHire auf eigene Kosten das Recht zur Nutzung der Inhalte zu verschaffen oder die Inhalte schutzrechtsfrei zu gestalten.

9.3. Die vorstehenden Pflichten gelten nicht, soweit der Nutzer die betreffende Rechtsverletzung nicht zu vertreten hat.

10. Rechte und Pflichten von mindHire

10.1. mindHire stellt Nutzern die Plattform zum Zwecke der Stellenvermittlung mittels eines Matchings von Stellenangeboten und Stellengesuchen zur Verfügung. Dafür stellt mindHire lediglich die technischen Möglichkeiten, insbesondere die Plattform, das Formular für das Nutzerprofil, das automatische Matching und die Möglichkeit der Kontaktaufnahme mit mindHire-Unternehmen, zur Verfügung. Die jeweiligen Inhalte muss der Nutzer selbst bereitstellen. mindHire ist nicht für den Erfolg des Matchings verantwortlich, da lediglich die vorhandenen Bewerber- und Stellenprofile abgeglichen und lediglich bei ausreichender prozentualer Übereinstimmung gematcht werden. Es handelt sich dabei um eine Software, dem Nutzer ist bekannt, dass es keine vollständig fehlerfrei funktionierende Software gibt.

10.2. mindHire stellt mit der Plattform lediglich ein unterstützendes System zur Besetzung von offenen Stellen durch ein Online-Matchingverfahren zur Verfügung. mindHire vermittelt weder Bewerber noch ist mindHire in anderer Weise in den Bewerbungs- und Stellenbesetzungsprozess involviert. mindHire haftet nicht dafür, dass ein Kontakt zu einem mindHire-Unternehmen zustande/ nicht zustande kommt.

10.3. mindHire übernimmt keine Verantwortung für die von mindHire-Unternehmen bereitgestellten Inhalte, Daten und/oder Informationen, sowie für Inhalte auf verlinkten externen Websites. mindHire gewährleistet insbesondere nicht, dass diese Inhalte wahr sind, einen bestimmten Zweck erfüllen oder einem solchen Zweck dienen können.

10.4. mindHire beteiligt sich inhaltlich nicht an der Kommunikation der Nutzer untereinander. Sofern über mindHire Verträge geschlossenen werden, ist mindHire hieran nicht beteiligt und wird daher kein Vertragspartner. Nutzer sind für die Abwicklung und die Erfüllung der mit mindHire-Unternehmen geschlossenen Verträge allein verantwortlich. mindHire haftet nicht, falls über die mindHire-Plattform kein Vertrag zwischen dem mindHire-Mitglied und einem mindHire-Unternehmen zustande kommt. mindHire haftet ferner nicht für Pflichtverletzungen aus dem zwischen mindHire-Mitgliedern und mindHire-Unternehmen geschlossenen Verträgen.

10.5. Es kann nicht gänzlich ausgeschlossen werden, dass die in mindHire veröffentlichten Anzeigen durch Dritte kopiert, gelinkt und/oder mit Hilfe von Frames, als eigene Anzeige getarnt, zusätzlich veröffentlicht werden. Aus einem solchen Kopieren, Linking und/oder Framing kann der Nutzer keinerlei Ansprüche gegen mindHire herleiten.

10.6. mindHire kann technisch nicht mit Sicherheit feststellen, ob ein auf der mindHire-Plattform registrierter Nutzer tatsächlich derjenige ist, der der Nutzer vorgibt zu sein. mindHire leistet daher keine Gewähr für die tatsächliche Identität des Nutzers. Jeder Nutzer hat sich daher selbst von der Identität eines anderen Nutzers zu überzeugen.

10.7. mindHire behält sich vor, die auf der mindHire-Plattform angebotenen Dienste zu ändern oder abweichende Dienste anzubieten, es sei denn, dies ist für den Nutzer nicht zumutbar. Der Nutzer wird seitens der mindHire-Betreiber über sämtliche Änderungen, die im Zusammenhang mit dem vertragsgegenständlichen Dienst und/oder auch der Plattform stehen informiert.

11. Vertragsdauer und Beendigung des Vertrages

11.1. Der Vertrag zwischen dem Nutzer und mindHire gilt als unbefristet.

11.2. Nutzer können die Mitgliedschaft jederzeit ohne Angabe von Gründen kündigen. Die Kündigung muss schriftlich (z.B. per E-Mail) erfolgen. Bei der Kündigung sind der Benutzername und die bei der Registrierung auf der mindHire-Plattform angegebene E-Mail-Adresse des Nutzers anzugeben.

11.3. Das Recht der beiden Vertragsparteien eine Mitgliedschaft aus wichtigem Grund zu kündigen bleibt unberührt. Ein wichtiger Grund liegt für mindHire insbesondere dann vor, wenn die Fortsetzung des Vertragsverhältnisses unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls und unter Abwägung der Interessen von mindHire nicht zumutbar ist. In diesem Fall führt die Kündigung zum sofortigen Ausschluss des Nutzers von der mindHire-Plattform. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn der Nutzer gegen gesetzliche Vorschriften oder seine Pflichten, insbesondere aus §8.5. dieser Nutzungsbedingungen, verstößt.

12. Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sofern sich Nutzer bei mindHire zu einem Zweck registrieren, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann, gelten diese als Verbraucher im Sinne des Gesetzes (§ 13 Bürgerliches Gesetzbuch), die folgende Bestimmung:

Die Vertragserklärung kann innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. per E-Mail) widerrufen werden. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und noch nicht vor Erfüllung der Informationspflichten durch mindHire und gemäß Art. 246 § 2 in Verbindung mit Art. 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Art. 246 § 3 EGBGB.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.

Der Widerruf ist zu richten an: CubeCareer GmbH, Kurfürstendamm 212, 10719 Berlin

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z. B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Verpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen.

Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.

Ende der Widerrufsbelehrung.

13. Datenschutz

13.1. mindHire beachtet alle gesetzlichen Datenschutzvorgaben (deutsche Datenschutzgesetze, europäische Datenschutzrichtlinien und jedes andere anwendbare Datenschutzrecht). mindHire wird die personenbezogenen Daten der Nutzer insbesondere nicht unbefugt an Dritte weitergeben oder Dritten sonst wie zur Kenntnis bringen. Einzelheiten zur Verarbeitung der Daten der Nutzer sind in den Datenschutzbestimmungen von mindHire geregelt, die auf der mindHire-Plattform jederzeit einsehbar sind.

14. Schlussbestimmungen

14.1. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

14.2. mindHire behält sich vor, diese Nutzungsbedingungen jederzeit ohne Nennung von Gründen zu ändern, es sei denn, dass dies für seine Nutzer nicht zumutbar ist. mindHire wird seine Nutzer Sie über Änderungen der Nutzungsbedingungen rechtzeitig benachrichtigen. Widerspricht der Nutzer der Geltung der neuen Nutzungsbedingungen nicht innerhalb von sechs (6) Wochen nach der Benachrichtigung, gelten die geänderten Nutzungsbedingungen als angenommen. mindHire wird den Nutzer in jedem Fall in der Benachrichtigung auf sein Widerspruchsrecht und die Bedeutung der Widerspruchsfrist hinweisen.

14.3. Soweit nichts anderes vereinbart ist, können alle Erklärungen an mindHire per E-Mail, Fax oder Brief abgeben werden. mindHire kann Erklärungen gegenüber seinen Nutzer per E-Mail, Fax oder Brief an die Adressen übermitteln, die der Nutzer als aktuelle Kontaktdaten in seinem Nutzerprofil angegeben hat.

14.4. Nebenabreden bestehen nicht.

14.5. Sollten einzelne Regelungen dieser Nutzungsbedingungen unwirksam sein oder werden, wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Regelungen nicht berührt.

14.6. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist der Unternehmenssitz von CubeCareer GmbH, demnach Berlin/Deutschland.